Finanzen

Reaktionsschnell neue Anforderungen agil bewältigen

Durch ständig neue regulatorische Anforderungerungen wie Basel III, PSD II und MiFID II, ergeben sich einerseits Kosten und andererseits passivseitige Umschichtungen der Finanzierungsstruktur. Gleichzeitig wirkt sich die Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank negativ auf die aktivseitigen Einkommen aus.

Durch den Umbruch der Nutzeranforderungen in der Finanzwelt und den Generationswandel verpassen große Finanzinstutute durch zu langsame Reaktionszeiten schnell den Anschluss und verlieren Kundenbedürfnisse aus den Augen. Unternehmen wie N26 bewältigen ihr Tagesgeschäft ohne eine einzige Filiale und nehmen den etablierten Bankhäusern Stück für Stück Marktanteile weg.

Die  fortschreitende Digitalisierung und Innovationsbereitschaft der Kunden führt dazu, dass gestandene Unternehmen der Finanzindustrie auf Kooperationen mit Fintechs setzten, um diesen auf Augenhöhe zubegegenen. Hierbei kristallisieren sich immer stärkere Synergieeffekte bei den kooperierenden Parteien durch das Gründen eigener Start-Up Hubs der Banken heraus, welche Digitalisierung und Innovation fördern.  

Durch die technologischen Entwicklungen der letzten Jahre bieten die Blockchain-Technologie und Big-Data-Analysen neue Potenziale für strukturierte und gesicherte Arbeitswelten, sowie der konkreten Analyse der Nutzerbedürfnisse.  

Regulierung

Zinspolitik

Digitalisierung

Kundenfokus

Herausforderungen der Branche Finanzen

Interesse geweckt?

Kontakt aufnehmen